Zu Besuch bei Graphistudio
Zu Besuch bei Graphistudio Wenn es um hochwertige Hochzeitsalben geht,...

Zu Besuch bei Graphistudio

Wenn es um hochwertige Hochzeitsalben geht, welche wir unseren geschätzten Brautpaare anbieten, kommt Graphistudio, unserem langjährigen Partner, ins Spiel. Sie hat den Ursprung in Arba (I), etwa 2h nordöstlich von Venedig.

Aufgrund unserer früheren Tätigkeit als ISO 9001 Lead Auditor lag es uns natürlich am Herzen, diese Firma sowie deren Mitarbeiter und Produkte persönlich kennen lernen zu dürfen. In den letzten Jahren entstanden bei Graphistudio sehr viele Neuheiten, so dass der Überblick über das breit angebotene Produktspektrum dieser Firma schnell verloren ging. – Es gab also einige Gründe der Firma einen Besuch abzustatten!

Graphistudio – Ein paar Fakten

Gegründet wurde Graphistudio im Jahre 1984 vom Fotografen Tullio Tramontina im italienischen Arba. Die Zahl der Mitarbeiter beträgt etwa 230, wobei hier vorwiegend Frauen – viele davon in Teilzeitpositionen – arbeiten.

Seit der Gründung der Firma hat Graphistudio bislang mehrere 10’000 Alben in verschiedenster Ausführung verkauft! – Dabei sorgen die amerikanischen Fotografen mit etwa 50% Anteil für den Hauptabsatzmarkt des italienischen Albumherstellers. Gefolgt von den britischen und dem italienischen Kunden.

Vor ein paar Jahren hat die Firma das Count Ceconi Castle, etwa 30 Minuten vom Produktionsstandort entfernt gekauft. Dieses Schloss dient als Wahrzeichen dieser Firma und kommt vornehmlich bei Kundenseminaren /-workshops zum Einsatz.

 

Rundgang in der Produktion

Das Produktionsgebäude mit seinem markanten Schriftzug ist im beschaulichen Örtchen Arba bereits von weitem gut sichtbar. Im Erdgeschoss befindet sich der Empfang, bei der sich die Besucher anmelden. Im 1.OG befindet sich der Showroom sowie die Sales Abteilung.

Die Produktionshalle ist überraschend gross, hell, und modern ausgestattet. Dabei gibt es verschiedensten Produktionsinseln mit klar definierten Aufgabenbereiche.

Produktionshalle
Produktionsstätte Graphistudio in Arba

Einige Abteilungen sind in einem Sauberraum mit Überdruck/Filter ausgestattet (beispielsweise für den Laminierungsprozess):

Sauberraum Laminierungsprozess
Sauberraum für den Laminierungsprozess

Forschung und Entwicklung

Graphistudio betreibt grossen Aufwand um immer wieder neue innovative Produkte zu entwickeln. Dabei werden immer wieder neue Materialien, Produkte, Ideen entwickelt. Die Kehrseite dieser Innovationsfreudigkeit ist dabei leider die Tatsache, dass der Fotograf schnell den Überblick verliert, welche Produkte nun feil geboten werden. Dabei konnten wir einige interessante „Forschungsobjekte“ beobachten. So entwickelt die Firma derzeit an einem Verfahren, welches einen Passepartout in Alben ermöglicht. Schon etwas länger offiziell erhältlich ist das partielle Aufbringen von Lackschichten auf Papierseiten. Mit diesem Verfahren erhalten die Papiersorten einen „3D-Effekt“, welches auch fühlbar ist.

 

Maschinenpark

Graphistudio besitzt verschiedene Belichtungsmaschinen. Die älteren Maschinen werden dabei noch mit älterem, chemischen Verfahren eingesetzt (unter dem Kürzel „fotografisches Papier“ bestellbar). Nach wie vor sehr viele Kunden bestellen Fotoalben mit diesem Verfahren. Graphistudio versucht aber, die Kunden auf neuere Produktionsverfahren zu bewegen. Davon hat Graphistudio 2 Versionen. Bei der älteren Maschine können u.a. die Metallicpapiere bedruckt werden.

Bedruckungsmaschine älter
Ältere Bedruckungsmaschine
Tintendrucker
Ältere Bedruckungsmaschine

Seit ein paar Wochen kommt die neueste Generation von Tintentstrahldrucker von Canon (Dream Labo 5000) zum Einsatz, welche es erlaubt, noch brillantere Farben speziell in der Sättigung und in den Tiefen zu erreichen. Schwarz ist dann wirklich schwarz ohne ausgebleicht zu wirken.

Canon Druckmaschine
Neue Druckmaschine von Canon
Canon Dreamlab Drucksystem
Canon Dreamlab Drucksystem

Ergebnisse, welche wirklich überzeugend wirken:

Druckerzeugnis mit neuem Canon DreamLabo 5000
Druckergebnis mit neuem Canon Drucksystem

Nachteilig ist, dass mit dem neuen Canon Bedruckungsssystem  für optimale Ergebnisse nur Canon Papiere verwendet werden können. Dies bedeutet, dass die Auswahl an Papiere noch eher beschränkt ist. Zur Verfügung stehen die Hochglanz-Papiere sowie die matten Papiere. Wir haben in der Vergangenheit für unsere Brautpaare vornehmlich Metallic Papiere verwendet, welche somit auf dem neuen System leider nicht mehr verwendet werden können. Nach Augenschein des Ergebnisses mit dem Hochglanzpapier von Canon können wir aber sagen, dass das neue Papier mit dem neuen System sehr nah an das Metallic Papier herankommt. Wir sind begeistert!

PS: Graphistudio nennt das neue Verfahren „Stampa HD“.

 

 Verpackungen / Gebinde / Schachtel & Co

Graphistudio bietet eine grosse Vielfalt an verschiedensten Gebinde für die wertvollen Hochzeitsalben an. Dabei werden auch Innovationen gezeigt, wie beispielsweise Covers mit Nieten, Lackierungen, Holzverpackungen, Korkverpackungen etc. Hier ein paar Impressionen, was derzeit bei Graphistudio möglich ist:

 

Materialauswahl

Dem Brautpaar bietet hier ein Fundus auf die unterschiedlichsten Materialien für ihr Album (Papiersorten, Coverarten) sowie für die Verpackung. Anbei ein paar Impressionen:

 

Schlusswort

Für uns war es das erste Mal einen Albumhersteller besuchen zu dürfen. Überrascht waren wir vor allem an der Grösse der Firma. Weniger überraschend hingegen die enorme Vielfalt / Optionen, welche die Firma seinen Kunden für sein Projekt zur Verfügung stellt! Es war für uns ein wichtiger, lehrreicher Besuchstag. Eine fachliche Beratung gegenüber unseren Kunden wird somit wesentlich vereinfacht werden!

 

Weitere Impressionen

  • Share this on
Your Comments

Leave a Comment

Name*
Email*
Website

zwei + sechzehn =